Vortrag Dr. med. Pels bei Mamazone in Augsburg

Dr. med. Ragna Pels, Fachärztin für Hautkrankheiten, hielt im August im Rahmen des“La Mamma” Projekts einen Vortrag über Pflege während und nach der Behandlung von Brustkrebs. Die Pflege der Haut steht in einem engen Zusammenhang mit unserem Wohlbefinden und damit unserer Lebensqualität. Die Behandlung von Brustkrebs (Chemotherapie, Operationen und Bestrahlung) stellt für den erkrankten Menschen eine Bedrohung dar und belastet sowohl seelisch als auch körperlich stark. Ein äußeres Anzeichen ist oft die Beeinträchtigung der Haut.

Durch die Bestrahlung ist die Haut weniger belastbar. Dies führt zu Juckreiz, Trockenheit und Brennen, aber auch zu drastischeren Einschränkungen wie dem Hand-Fuss-Syndrom. Dr. Pels zeigt in ihrer Präsentation einige typische Beispiele auf, an denen man sehen kann, wie stark die Haut und somit das Wohlbefinden durch die Behandlung beansprucht wird.

Das Ziel einer therapiebegleitende Hautpflege sollte sein, der Haut die Möglichkeit zu geben, sich auf die anstehenden Belastungen vorzubereiten, während der Behandlung die Haut zu pflegen und danach zu helfen, sie zu regenerieren.