Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

für Warenbestellungen bei der Firma L`estétic GmbH, Graf-Seyssel-Str.4, D-82031 Grünwald, vertreten durch den Geschäftsführer Frank von Stielow,

Amtsgericht München HRB 156061, UST-ID-NR DE814260281

 

§ 1 Geltungsbereich

Für Warenbestellungen über die Homepage www.valeocura.de gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Sie können den Text herunterladen und speichern oder ausdrucken. Von diesen Bedingungen abweichende Vereinbarungen gelten nur, sofern sie von der L’estétic GmbH schriftlich bestätigt worden sind.

 

§ 2 Vertragsabschluss

Die Angaben zu Waren und Preisen auf der Homepage sind freibleibend und unverbindlich. Mit der Bestellung gibt der Kunde ein bindendes Angebot ab. Dieses Angebot wird von der L`estétic GmbH durch die Bestätigung des Versands des Angebotes angenommen. Erst mit der Annahme des Angebots entsteht ein Anspruch auf Lieferung der Ware.

 

§ 3 Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht gilt ausschließlich für Verbraucher i.S.d. § 13 BGB. Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt mit dem Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung der Pflichten der L`estétic GmbH gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

L`estétic GmbH

Forckenbeckstr. 9-13

D-14119 Berlin

Tel: +49 (700) – 53 78 38 42

Fax: + 49 (0) 30 63 42 11 32

e-mail: info@lestetic.de

 

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung- wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre- zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem er die Sache nicht wie Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Sachen sind auf Kosten und Gefahr der L`estétic GmbH zurückzusenden. Nicht versendungsfähige Sachen werden von der L`estétic GmbH abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Sache, für die L`estétic GmbH mit deren Empfang.

 

§ 4 Lieferung

(1) Es wird ausschließlich an Lieferadressen innerhalb der EU geliefert. Die Lieferung erfolgt ab Auslieferungslager an die angegebene Lieferadresse. Ausgenommen ist die Lieferung an Postfachadressen und Postfilialen. Es werden zusätzlich Versandkosten berechnet. Bei Express-Lieferungen oder Bestellungen per Nachnahme können weitere Kosten entstehen.

(2) Die L`estétic GmbH ist zu Teillieferungen an die bei Auftragserteilung angegebene Anschrift berechtigt, soweit dies dem Kunde aufgrund einer Abwägung der beiderseitigen Interessen zumutbar ist. Bei Teillieferungen trägt die L`estétic GmbH die dadurch entstehenden zusätzlichen Versandkosten.

 

§ 5 Zahlungsmittel, Fälligkeit, Verzug und Eigentumsvorbehalt

(1) Die Art der Bezahlung wird von der Höhe der Bestellung und dem Saldo des Kundenkontos abhängig gemacht. Danach besteht die Möglichkeit, per PayPal, per Nachnahme, wenn die angegebene Rechnungsanschrift mit der Lieferanschrift identisch ist, per Lastschriftverfahren oder per Kreditkarte (American Express, Mastercard oder VISA-Card) zu zahlen. Den Kauf auf Rechnung behält sich die L‘estétic GmbH nach eigenem Ermessen vor. Der Kunde verpflichtet sich die Zahlung nach Erhalt der Rechnung unverzüglich, spätestens innerhalb der nächsten 7 Werktage nach Erhalt, zu leisten. Bei Nichteinhalten der Frist tritt §5, Absatz 2, Satz 2 ff. in Kraft.

(2) Der Kaufpreis wird Beendigung des Bestellvorgangs fällig. Sollte der zu zahlende Rechnungsbetrag dem Konto nicht 10 Tage nach Beendigung des Bestellvorganges fristgerecht gutgeschrieben sein und hat der Kunde dies zu vertreten, so gerät er automatisch in Verzug. Auch ohne weitere Mahnung ist der Kunde dann zur Zahlung des gesetzlichen Verzugszinses und des weiteren Verzugsschadens, insbesondere der weiteren Inkassokosten verpflichtet. Dem Kunden bleibt ausdrücklich der Nachweis gestattet, ein Schaden sei überhaupt nicht entstanden oder wesentlich geringer als die geltend gemachte Pauschale.

(3) Im Fall des Versands per Nachnahme wird der Rechnungsbetrag bei Lieferung fällig. Darin enthalten ist die Nachnahme-Gebühr. Weiterhin fällt ein Übermittlungsentgelt an, das von der

Deutschen Post zusätzlich erhoben und automatisch einbehalten wird. Dieses Übermittlungsentgelt ist nicht Bestandteil der Rechnung und wird gesondert erhoben.

(4) Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung im Eigentum der L`estétic GmbH.

 

§ 6 Mängelansprüche

(1) Die Produktabbildungen stimmen nicht immer mit dem Aussehen der gelieferten Produkte überein. Insbesondere kann es nach Produkterneuerungen zu Veränderungen im Aussehen der Produkte kommen. Sämtliche Hinweise auf den Verpackungen und Beipackzetteln sind zu beachten.

(2) Sofern die Ware mit Mängeln behaftet ist, ist die L`estétic GmbH zur Nacherfüllung in angemessener Zeit berechtigt und verpflichtet. Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung hat der Kunde das Recht zu mindern, vom Vertrag zurückzutreten oder Schadensersatz geltend zu machen.

(3) Mängelansprüche verjähren 1 Jahr ab dem Zeitpunkt der Ablieferung der Ware.

(4) Die Kosten für die Rücksendung im Falle eines Mangels trägt die L`estétic GmbH.

 

§ 7 Haftung

Die L`estétic GmbH haftet für Schäden gemäß der nachfolgenden Regelungen:

Schadensersatzansprüche des Kunden – auch außervertraglicher Art – sind im Falle leicht fahrlässiger Verletzung von für die Vertragserfüllung unwesentlichen Pflichten, d.h. den Vertragszweck nicht gefährdenden Pflichtverletzungen, ausgeschlossen. Im Übrigen ist in den Fällen fahrlässiger Pflichtverletzung die Haftung der L`estétic GmbH der Höhe nach begrenzt auf den vorhersehbaren typischen Durchschnittsschaden.

Weiter haftet die L`estétic GmbH auch im Falle der vorsätzlichen Verletzung von für die Vertragserfüllung wesentlichen Pflichten durch einfache Erfüllungsgehilfen, sowie der vorsätzlichen Verletzung von für die Vertragserfüllung unwesentliche Pflichten durch leitende Angestellte nur in Höhe des vorhersehbaren typischen Durchschnittschadens.

Sämtliche Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Personenschäden und Schäden, die durch das Fehlen einer garantierten Beschaffenheit oder aufgrund der Haftung nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes entstanden sind.

 

§ 8 Kommunikation

Soweit sich die Vertragspartner per elektronischer Post (E-Mail) und damit in Textform verständigen, erkennen sie die unbeschränkte Wirksamkeit der auf diesem Wege übermittelten Willenserklärungen nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen an.

Die E-Mail muss den Namen und die E-Mail-Adresse des Absenders, den Zeitpunkt der Absendung (Datum und Uhrzeit) sowie eine Wiedergabe des Namens des Absenders als Abschluss der Nachricht enthalten. Für unverschlüsselt im Internet übermittelte Daten ist eine Vertraulichkeit nicht gewährleistet. Eine im Rahmen der vorstehenden Bestimmungen zugegangene E-Mail gilt vorbehaltlich eines Gegenbeweises als vom anderen Partner stammend.

Die Verbindlichkeit der E-Mail und damit der Textform gilt für alle Erklärungen, die die gewöhnliche Vertragsabwicklung mit sich bringt. Ausgeschlossen ist die Textform dagegen bei Erklärungen, die von einem Vertragspartner ausdrücklich abweichend von dieser Vereinbarung in schriftlicher Form verlangt werden.

 

§ 9 Datenschutz

Sämtliche für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt. Die L`estétic GmbH gibt persönliche Angaben nur an Firmen weiter, die in ihrem Auftrag Daten verarbeiten und den Versand abwickeln.

 

§ 10 Sonstiges

(1) Das Vertragsverhältnis der Kunden mit der L`estétic GmbH sowie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(2) Bei Geschäften mit Unternehmern ist Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand Berlin.

(3) Sollte eine Bestimmung dieser Vertrag nichtig sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Die Vertragspartner werden die nichtige Bestimmung durch eine solche ersetzen, die dem Willen der Vertragspartner wirtschaftlich am nächsten kommt.

(4) Beanstandungen können unter der in § 3 genannten Adresse geltend gemacht werden.